Chaos And Creation In The Backyard

No.: EMI 0946 337959 2 1
Matrix-No.: EMI-3379592 IFPI L701
Country/Land: ARG
Release/Veröffentlichung: 12.09.2005
Price/Preis: ca. 35 Euro
Special/Besonderheit: -
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

Track/Titel: Songname: Lenght/Spieldauer:
01
Fine Line
(3:05)
02
How Kind Of You
(4:47)
03
Jenny Wren
(3:46)
04
At The Mercy
(2:37)
05
Friends To Go
(2:43)
06
English Tea
(2:12)
07
Too Much Rain
(3:24)
08
A Certain Softness
(2:41)
09
Riding To Vanity Fair
(5:06)
10
Follow Me
(2:31)
11
Promise To You Girl
(3:09)
12
This Never Happened Before
(3:24)
13
Anyway
(3:50)
  (silence)
(0:22)
I´ve Only Got Two Hands
(3:50)

 

Notes/Anmerkungen:
   

normal album version from Argentina but with additional printing at the disc "VENTA PROHIBIA" and a additional sticker at the back "SOLO PARA DIFUSION. PROHIBIDA SU VENTA".

copy-controlled sign printed on the sleeve; sticker about 4,2 x 1,6cm on the jewel-case top left corner.

This is the "normal" album version without the DVD. The disc comes in a crystal clear tray but with no golden paper back inside like the EU or USA pressings.The disc is the same version than which you can find inside the limited edition with the DVD, but the cover does have a different catalog-number printed top right corner (0946 33795921) and the back-inlay is also different than the limited Edition.

The sign "Paul McCartney" on the disc and on the sticker will read also "Paul McCartney" when you turn it on 180 degree!!

 

 

Normale Album Version aus Argentinien, jedoch mit zusätzlichem Aufdruck auf der CD "VENTA PROHIBIA" und einem zusätzlichen Aufkleber auf dem Rückseiten Inlay mit der Aufschrift "SOLO PARA DIFUSION. PROHIBIDA SU VENTA".

copy-controlled Logo auf dem Cover selber aufgedruckt; Aufkleber ca. 4,2 x 1,6cm auf der CD-Hülle selber aufgeklebt.

Dies ist die "normale" Album Version ohne die DVD. Die CD kommt in einer CD-Hülle mit durchsichtigem Tray; im Rückseiten-Inlay innen wurde jedoch nicht wie bei den EU und den USA-Versionen eine goldene Folie eingelegt. Die CD ist die selbe welche auch der limited Edition mit der DVD beiliegt, jedoch ist auf der Cover-Innenseite eine andere Bestellnummer aufgedruckt (0946 33795921) und der Back-Einleger ist komplett anders.

Der Schriftzug "Paul McCartney" auf der CD und dem Aufkleber ließt sich ebenfalls "Paul McCartney" wenn man das ganze um 180 Grad dreht!!

 

Cover / Vorderseite

 

back / Rückseite
   
case / Hülle
 
sticker / Aufkleber

 

 

press-release / Presse-Veröffentlichung
 

 

"CHAOS AND CREATION IN THE BACK YARD" AND IN RECORD STORES SEPTEMBER 12TH

"Chaos And Creation In The Back Yard," Paul McCartney's 20th studio recording since The Beatles, marks an end to a nearly four-year hiatus since his last studio recording, 2001's platinum certified "Driving Rain". The new 13-track album is produced by Nigel Godrich (Radiohead, Travis and Beck) and was recorded in London and Los Angeles over the course of the past two years. Its release coincides with the September 16th launch of McCartney's all new 37-city "US" Tour, his fastest selling concert tour ever.

"Chaos And Creation In The Back Yard" is a return to the basics for McCartney. The album successfully fuses his undeniable song writing talents with his unparalleled musicianship. In fact, McCartney is credited with playing the majority of the instruments on the album, which is somewhat reminiscent of "McCartney" (1970) when he was credited with playing all of the instruments. They include the drums, guitar, bass, keyboards, as well as many of the less traditional instruments such as block flute, harmonium and flugelhorn.

"Chaos And Creation In The Back Yard" is a mix of up-tempo piano driven McCartney instant classics such as 'Fine Line' and 'Promise To You Girl' and more introspective darker tracks such as 'At The Mercy,' 'Too Much Rain' and 'Riding To Vanity Fair.' One of the many highlights is a track entitled, 'Jenny Wren,' which Paul describes as "daughter of Blackbird," as well as 'Follow Me,' which McCartney debuted at The Glastonbury Festival, while on his '04 Summer European Tour.

But "Chaos And Creation In The Back Yard" would not have been either if not for the suggestion of now legendary Beatles producer Sir George Martin. Familiar with Nigel's credentials and with his published desire to work with an established artist, Paul made the call that finally put the two together in the studio. The collaboration seemed an unlikely one and thus the rumours began. What type of album was McCartney making?

"I did not want to rush this album," said McCartney, who despite repeated inquiries, touring commitments and pressure from his record label, managed to maintain his focus. "I think it was worth the wait though. The music became more interesting over time and Iím really proud of what we did."

The results are evident throughout. The songs are sonically robust, the instrumentation and orchestration first rate and the chemistry between Paul and Nigel apparent. The album has an organic feel reminiscent of Paul's first solo release, "McCartney" (1970) and some of The Beatles later recordings.

"We really made a lot of it up as we went along," added McCartney. "Iíd try something and if it didn't work Iíd try something else until it did. It was like making a go-cart in the backyard."

"When Paul and I got together we had a common goal," said Godrich. "We wanted to make a great album that was true to Paul. I think thatís exactly what we did."

     
 

PAUL McCARTNEY VERÖFFENTLICHT SEIN ERSTES STUDIOALBUM SEIT VIER JAHREN
"CHAOS AND CREATION IN THE BACKYARD" ERSCHEINT AM 12. SEPTEMBER 2005

"Chaos And Creation In The Backyard", Paul McCartneys 20. Studioalbum seit den Beatles, beendet eine fast vier Jahre umfassende Zeitspanne seit seinem letzten Studioalbum, dem mit Platin veredelten "Driving Rain" aus dem Jahr 2001. Das 13 Tracks umfassende neue Album wurde von Nigel Godrich (Radiohead, Travis, Beck) und McCartney selbst produziert. Die Aufnahmen entstanden im Verlauf der letzten zwei Jahre in London und Los Angeles. Die Veröffentlichung des Albums fällt mit dem Start von McCartneys 37 Städte umfassender US-Tournee zusammen, die am 16. September beginnt und die am schnellsten ausverkaufte Konzerttournee von McCartney ist.

"Chaos And Creation In The Backyard" markiert für McCartney eine Rückkehr zu den Wurzeln. Seine unbestreitbaren Talente als Songwriter sind hier kongenial mit seinem unvergleichlichen musikalischen Können verknüpft. Tatsächlich hat McCartney den Großteil der Instrumente auf dem Album selbst eingespielt, was an sein Album "McCartney" von 1970 erinnert, als der Künstler sämtliche Instrumente selbst einspielte. Die von ihm hier gespielten Instrumente umfassen Schlagzeug, Gitarre, Bass, Keyboards sowie viele der weniger herkömmlichen Instrumente wie Blockflöte, Harmonium und Flügelhorn.

"Chaos And Creation In The Backyard" ist eine Mischung aus schnelleren, von Pianoklängen angetriebenen Songs wie "Fine Line" und "Promise To You Girl", die sich als typische McCartney-Klassiker erweisen, und etwas dunkleren, nachdenklichen Songs wie "At The Mercy" "Too Much Rain" und "Riding To Vanity Fair". Einen der vielen Höhepunkte bildet "Jenny Wren", das McCartney selbst als "Tochter von Blackbird" bezeichnet, sowie "Follow Me", das McCartney erstmals letztes Jahr im Rahmen seiner Europatournee beim Glastonbury Festival zum Besten gegeben hatte.

"Chaos And Creation In The Backyard" wäre ohne die Anregung des legendären Beatles-Produzenten Sir George Martin so wohl nicht entstanden. Paul, der die Arbeit von Nigel verfolgt hatte und wusste, dass dieser gerne mit einem etablierten Künstler zusammenarbeiten würde, stellte den Kontakt zwischen den beiden her. Diese ungewöhnliche Begegnung setzte sofort die Gerüchteküche in Gang. Was für eine Art Album würde McCartney wohl aufnehmen?

"Ich wollte nichts überstürzen mit diesem Album", sagt McCartney, dem es gelungen ist, sich trotz wiederholter Nachfragen, trotz Konzertverpflichtungen und dem Druck seiner Plattenfirma, auf das Wesentliche zu konzentrieren. "Ich glaube, das Warten hat sich gelohnt. Mit der Zeit wurde die Musik immer interessanter und ich bin wirklich stolz über das, was wir geschaffen haben." Das Ergebnis spricht für sich: Die Songs sind musikalisch kraftstrotzend, Instrumentierung und Orchestrierung sind erstklassig, und die gute Chemie zwischen Nigel und Paul ist unüberhörbar. In seinem harmonischen Gefüge erinnert das Album sowohl an Paul McCartneys frühes Solowerk wie auch an späte Beatles-Alben.

"Vieles haben wir erst während der Studioarbeiten entwickelt" erläutert McCartney. "Ich habe etwas ausprobiert und wenn es nicht passte, etwas anderes und so weiter, bis es stimmig war. Es war, als würde man im Hinterhof ein Gokart zusammenbauen."
"Als Paul und ich zusammenkamen, hatten wir ein gemeinsames Ziel", ergänzt Nigel Godrich. "Wir wollten ein tolles Album machen, das Paul voll und ganz gerecht wird. Und ich glaube, dies ist uns auch gelungen."

 

Note: The pictures here shown are scaled down to fit into the site-layout. To enlarge the pictures click right mouse button/show picture / Hinweis: Die hier dargestellten Abbildungen sind verkleinert dargestellt um in dasLayout der Seite zu passen. Um die Abbildungen in Originalgröße darzustellen einfach rechte Maustaste/Bild anzeigen klicken.
 
The content of this site is only for information/promotion. The copyright to the used pictures and articles are owned by the individual copyright holders. jiggler.de is not responsible for the content of external sites. All rights for written articles prohibited . (c) 2002 - 2006 / Der auf dieser Seite dargestellte Inhalt dient nur zur Information/Promotion. Die Rechte an Bildern und Texten liegen beim jeweiligen Rechteinhaber. jiggler.de ist zudem nicht verantwortlich für den Inhalt externer Seiten auf die von dieser Seite verlinkt wird. Alle Rechte für den inhaltlichen Teil vorbehalten. (c) 2002 - 2006
 
[Home] [Promotional Items] [Events] [Artwork] [Links] [Guestbook] [About]